Mikrowelle

Umstrittenes Multitalent

Eine Mikrowelle ist eine ideale Ergänzung für jede Küche. Ob Sie schnell das Essen des Vortags aufwärmen, den Kakao ohne Aufwand erhitzen oder sogar eine Pizza backen wollen – eine Mikrowelle mit Grillfunktion ist ein Multitalent. Oberflächlich unterscheiden sich die Mikrowellen der unterschiedlichen Hersteller wie Severin, Bosch oder Bauknecht vor allem bei der maximalen Abgabeleistung. Die gängigsten Mikrowellen bieten zwischen 700 und 1.000 Watt. Dabei gibt es zahlreiche weitere Unterschiede, die sich erst in einem intensiven Mikrowellen Test herausstellen.

Die Richtige finden

Mikrowellen gibt es wie den sprichwörtlichen Sand am Meer. Von großen Elektronik-Ketten über Lebensmittel-Discounter wie Aldi und Lidl bis hin zu Onlineshops wie Amazon – überall werden Mikrowellen angeboten. Dabei den Überblick zu behalten, fällt oftmals nicht leicht. Wir helfen Ihnen: Unser Vergleich der besten Mikrowellen deckt alle wichtigen Kategorien ab: Von kompakten Modellen für die kleine Küche bis zu Mikrowellen mit extragroßem Garraum – unser Testumfeld bietet die richtige Mikrowellen für jeden Zweck.

 

Mikrowelle

Eine Mikrowelle ist eine ideale Ergänzung für jede Küche. Ob Sie schnell das Essen des Vortags aufwärmen, den Kakao ohne Aufwand erhitzen oder sogar eine Pizza backen wollen – eine Mikrowelle mit Grillfunktion ist ein Multitalent

 

Wissenswertes rund um das Thema Mikrowelle

Leistung

Neben dem Anschaffungspreis ist die Leistung einer Mikrowelle mit Sicherheit die wichtigste Komponente bei der Kaufentscheidung. Hersteller geben in der Regel lediglich die maximale Abgabeleistung in Watt an. Diese schwankt, je nach Modell, zwischen 700 und 1.000 Watt. In der Praxis entscheidet dieser Wert aber kaum zwischen „gut“ und „mittelmäßig“.

Garraumvolumen – was bedeutet das eigentlich?

Die Größe einer Mikrowelle hat in der Regel auch Einfluss auf den Innenraum, der auch Garraum genannt wird. Die meisten Hersteller geben hier das gesamte Volumen des Garraums an. Aussagekräftiger wäre es den nutzbaren Bereich anzugeben. Wenn beispielsweise Heizelemente an der Oberseite angebracht sind, ist das Volumen um die Elemente nicht nutzbar und sollte demnach auch nicht addiert werden.  Das wäre dann der effektive Garraum in Litern.

Grundsätzlich gilt: Je größer der Garraum, desto erstrebenswerter die Mikrowelle. Ein großer Garraum bietet mehr Möglichkeiten, auch wenn Sie diese vielleicht aktuell noch nicht in Betracht ziehen. Gerade die Dimensionen Tiefe und Breite sorgen dafür, dass auch größere Teller in den Innenraum passen. Eine größere Höhe fasst auch große Tassen, deren Inhalt erwärmt werden soll. Wer in der Küche allerdings wenig Platz hat und sich für ein kompaktes Modell entscheidet, wird hier Einschnitte hinnehmen müssen.

 

 

Die Grillfunktion – Mikrowellen als Ersatz für den klassischen Ofen?

Nicht alle Mikrowellen verfügen über eine Grillfunktion. Diese kann einige Funktionen eines Backofens übernehmen, sofern Sie mit dem kleineren Volumen im Innenraum auskommen. Ein beliebtes Einsatzgebiet ist das Backen einer Tiefkühlpizza, wofür einige Modelle sogar passende Pfannen – mit oder ohne separaten Griff – mitliefern. Auch Aufback-Brötchen können Sie so schnell und unkompliziert auf den Tisch bringen.

Anspruchsvolle Aufgaben, wie beispielsweise das Grillen eines Steaks, sollten Sie aber definitiv nicht in der Mikrowelle machen – dafür sind ein klassischer Grill oder eine Pfanne wesentlich besser geeignet. Generell sollten anspruchsvollere Grillmahlzeiten nicht in der Mikrowelle zubereitet werden, was einerseits an der generellen Leistung der Modelle und andererseits an der Gleichmäßigkeit des Grillergebnisses liegt.

Unter dem Strich lässt sich sagen, dass eine Mikrowelle einen Ofen nicht ersetzen kann. Gerade in kleinen Wohnungen und Apartments, die keinen Raum für einen großen Ofen bieten, können Mikrowellen aber einige Aufgaben davon erfüllen.

 

Mikrowelle reinigen

Im Gegensatz zum Backofen sind Verschmutzungen in der Mikrowelle oftmals nicht sofort ersichtlich, weil sie selten zum Braten von Fleisch oder ähnlichen spritzenden Nahrungsmitteln genutzt wird

 

Mikrowelle reinigen

Im Gegensatz zum Backofen sind Verschmutzungen in der Mikrowelle oftmals nicht sofort ersichtlich, weil sie selten zum Braten von Fleisch oder ähnlichen spritzenden Nahrungsmitteln genutzt wird. Dennoch kann es im Laufe der Zeit zu sichtbarem oder unsichtbarem Schmutz kommen, der einen perfekten Nährboden für Bakterien oder Pilze darstellen kann. Daher empfiehlt es sich, die Mikrowelle regelmäßig zu reinigen…weiterlesen